Ole.jpg

Ole Bosse

0176/82061727
info@olebosse.de
www.olebosse.de

Ole bereichert seit 2015 unser Team. In "Schüttelfrost" gibt er den Patrick, in "hab mich lieb" den Jakob.

Ursprünglich versuchte es Ole mit dem Studieren: Germanistik, Geschichte und Religionswissenschaften. Glücklicherweise entdeckte er bald seine Liebe zum Theater, schmiss wagemutig das Studium und absolvierte erfolgreich die Akademie für Darstellende Kunst Bayern.

Oles Stärken sind Charakterdarstellungen, fundierte Diskussionsbeiträge und Kochen. Seine Schwäche ist sein Hund Conel. Ole kann neben Schauspielen auch Reiten, mit dem Saxophon musizieren und Singen.

Jessica.jpg

Jessica Schilling

0160/92231708
kontakt@jessica-schilling.de
www.jessica-schilling.de

Wir sind glücklich, Jessica seit 2015 zu unserem Team zählen zu dürfen. Sie verkörpert in "Schüttelfrost" die Susanne und in "hab mich lieb" Marlies.

Als ganz kleiner Mensch wusste Jessica schon: Wenn ich einmal ein großer Mensch bin, dann werde ich Schauspielerin. Sie ging zwar noch ein paar kleine Umwege, aber schließlich landete sie auf der Akademie für Darstellende Kunst Bayern.

Jessica liebt es vor, mit oder unter Kindern zu spielen, das wohl kritischste Publikum, dass man haben kann, wie sie selbst sagt. Mehrere Jahre lang moderierte sie eine Radiosendung für Kinder und ist auch in diversen Kinderhörspielen zu hören.

Christine.jpg

Christine Elsa Wagner

0174/4740284
christine-elsa-wagner@web.de

Christine spielt beim Mobilen Schultheater absolut überzeugend zwei Rollen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Die Lehrerin Elly Maldaque in "Elly und Ingo" sowie das Mädchen Tine in "Hier stinkt's!".

Nach einigen Semestern Chemie führte auch für Christine der Weg zur Schauspielkunst über die Akademie für Darstellende Kunst Bayern, die sie mit Bravour abschloss. Neben der Schauspielerei gehört auch Regie zu Christines Talenten. Allerdings ärgert sie sich lieber als Schauspielerin über Regisseure als umgekehrt :-)

Zu Christines Stärken zählt die Musik. Sie singt, spielt Klarinette und seit neuestem wieder Klavier. Als Schwäche könnte man ihr anrechnen, sich ausnehmend gut Grand-Prix-Wertungen und Fußballergebnisse merken zu können.

Julian.jpg

Julian Kühndel

0175 1962272
julian_kuehndel@web.de

Julian ist seit 2017 beim ueTheater. Er spielt den Täter Ingo in "Elly und Ingo" und das Opfer Marko in "Hier stinkt's!".

Julian wollte schon immer nur eines: Schauspieler sein. Nach der Absolvierung der Akademie für Darstellende Kunst Bayern führte in sein Weg recht geradlinig zum ueTheater.

Doch eine weitere Leidenschaft neben dem Schauspiel hat er: Trompete!

Armin.jpg

Armin Kind

0176/82061727
clownprinz@yahoo.de
www.der-papst-ist-nackt.de

Armin ist die ideale Ergänzung für unser Team. Er übernimmt seit Herbst 2015 die Rolle des Sprechers in unserem aktuellen Stück für Asyl "Enisas Tagebuch".

Armin ist geradlinig und ernsthaft, kreativ und dadaistisch, leicht durchgeknallt und extrem seriös, macht Hörspiele und liebt Eis. Kurz: Er ist ein außergewöhnlicher Künstler. Seine Ausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern hilft ihm, seine verschiedenen Interessen unter einen Hut zu bekommen.

Armins Stärke ist sein ausgeprägtes Selbstbewußtsein. Sein Lieblingsspruch: "Sind Sie Armin Kind?" - "Ja, neidisch?"

Anna.jpg

Anna Isabelle Günther

0176/29318452
annaisabelle80@hotmail.com

Anna fehlte uns noch zu unserem Glück. Seit Herbst 2015 erweckt sie das kleine Mädchen Enisa in "Enisas Tagebuch" bei jeder Aufführung zu neuem Leben.

Wie alle unsere Schultheaterdarsteller besuchte auch Anna die Akademie für Darstellende Kunst Bayern. Dort lernte sie, wirklich alles überzeugend spielen zu können, das kleine Mädchen, die versoffene Pennerin oder die eifersüchtige Geliebte.

Anna liebt es, im Trubel der Bühne im Mittelpunkt zu stehen. Aber sie braucht auch ihre Ruhe. Daher unternimmt sie teils wochenlange, einsame Wanderungen. Wir sind sehr froh, dass sie bisher immer heile zurückgekehrt ist.

Kurt.jpg

Kurt Raster

0941/700299
kurt.raster@uetheater.de
www.uetheater.de

Kurt gründete 2002 das ueTheater als studentische Gruppe und fügte diesem 2008 die professionelle Sparte Mobiles Schultheater hinzu, danach den theaterpädagogischen Bereich sowie das Bunte Theater.

Inzwischen kann er als Autor, Regisseur und Theaterpädagoge auf recht erfolgreiche Jahre zurückblicken. Was er selbst allerdings sehr bedauert. Denn Kurt ist ein unverbesserlicher Weltverbesserer. Alle seine Theateraktivitäten haben das Ziel, über Missstände aufzuklären. Ihm wäre es am liebsten, wenn es diese Missstände und damit die Notwendigkeit für sein Engagement gar nicht gäbe.

Kurt ist durch Zufall zum Theater gekommen. Ursprünglich träumte er von einer Musikerkarriere. Jetzt muss die Musik aus Zeitgründen meist zurückstehen. Aber er hat fest vor, wenn er mal in Rente gehen sollte, wieder eine Rockband aufzumachen.